Lebenswege
Lebenswege

Datenschutzerklärung

 Allgemeines zum Datenschutz

Die Verwendung Ihrer Daten ist eine sensible Angelegenheit. Dies gilt insbesondere für Ihre personenbezogenen Daten,  wie z.B. Ihren Namen, Ihre Anschrift, Ihre Emailadresse, Telefon- und Telefaxnummer. Sie dürfen sicher sein, dass wir diese Daten ausschließlich in einer Weise verwenden, die mit der Abwicklung der von Ihnen abgefragten Leistungen im Zusammenhang steht, und die den gesetzlichen Bestimmungen entspricht.

Bei Fragen zu dieser Datenschutzerklärung können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Datenerhebung und -speicherung sowie Art und Zweck ihrer Verwendung

bei Inanspruchnahme unserer Dienstleistungen

Wenn Sie unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen, erfragen wir diejenigen personenbezogenen Daten bei Ihnen, die wir benötigen, um mit Ihnen zu korrespondieren, um die von Ihnen erbetenen Leistungen zu erbringen und – soweit diese Leistungen kostenpflichtig sind – Ihnen gegenüber abzurechnen, bzw. mit Ihrer Krankenkasse. Die Datenerhebung erfolgt dabei nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, wenn Sie uns gegenüber der Datenerhebung freiwillig eingewilligt haben, sowie nach Art. 6 Abs. 1 lit. b und lit. f DSGVO.

Sie können Ihre Einwilligung zur Verwendung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

 

Kontakt zu Krankenkassen und Weitergabe Ihrer Daten an Krankenkassen

Unser Leistungsangebot sieht u.a. vor, mit Ihrer Krankenkassen direkt in Kontakt zu treten,  um dort ggfls. Fragen zu stellen, die für die Abrechnung notwendig sind.

Wir speichern Ihre in diesem Zusammenhang abgegebenen Daten ab, um die entsprechende Kommunikation zu ermöglichen. Die Datenerhebung, -speicherung und Weitergabe der Daten an die jeweiligen Krankenkassen erfolgt dabei aufgrund Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

 

3.4 Weitergabe von Daten an Dritte im Übrigen

Eine Weitergabe von Daten an Dritte findet nur zu den nachfolgend aufgeführten Zwecken statt:

  • Uns liegt Ihre ausdrückliche Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO vor.
  • Die Weitergabe der Daten ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich und es besteht kein Grund zur Annahme, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Weitergabe an der Nichtweitergabe der Daten haben.
  • Die Weitergabe der Daten zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO notwendig ist.
  • Die Weitergabe der Daten zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen oder zur Durchführung entsprechender vorvertraglicher Maßnahme erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO).
  • Die Weitergabe der Daten zur Erfüllung eines öffentlichen Interesses notwendig ist (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO).

Zeitdauer der Aufbewahrung von Daten und Datenlöschung

Daten, die Sie uns mitgeteilt haben, werden von uns in dem Umfang und für diejenige Dauer gespeichert, wie dies aus steuerlichen und buchhalterischen Gründen gemäß den gesetzlichen Regelungen erforderlich ist. Nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten werden die Daten gelöscht.

Solche Daten, für die keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten gelten, werden gelöscht, wenn Sie die Zustimmung zur Nutzung Ihrer Daten widerrufen haben und/oder wenn der gewünschte Zweck erreicht wurde; spätestens nach Ablauf von sechs Monaten. Im Falle der Kontaktierung der Krankenkassen, werden die Daten sechs Monate lang gespeichert, um insbesondere Fehler bei der Erstübermittlung der Daten und/oder mögliche Rückfragen der Krankenkassen beantworten zu können.

Technische Sicherheit

Zum Schutz der uns überlassenen Daten aktualisieren wir fortlaufend unsere technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen. Diese Maßnahmen sollen unberechtigte Zugriffe, widerrechtliche Löschungen oder Manipulationen sowie den versehentlichen Verlust von Daten vermeiden.

9. Betroffenenrechte

Sie haben jederzeit das Recht,

  • Auskunft nach Art. 15 DSGVO über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten; insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft der Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftige Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • die Berichtigung oder Vervollständigung Ihrer Daten nach Art. 16 DSGVO zu verlangen;
  • die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft nach Art. 17 DSGVO zu verlangen, soweit nicht, die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
  • die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten nach Art. 18 DSGVO zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird oder die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen oder wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie nach Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • die Datenübertragbarkeit (ab dem 25.05.2018) nach Art. 20 DSGVO zu verlangen, d.h. Ihre Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • Ihre uns gegenüber freiwillig erteilte Einwilligung uns gegenüber jederzeit nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO zu widerrufen; dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die aufgrund dieser Einwilligung erfolgte, in der Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;

Widerspruchsrecht

Sofern Ihre Daten auf der Basis von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht nach Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das von uns unverzüglich und ohne Angabe einer besonderen Situation umgesetzt wird.

 

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei der für Sie zuständigen Aufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO, insbesondere in dem Mitgliedsstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen datenschutzrechtliche Vorgaben verstößt.

 Aktualität und Änderung der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit zu überarbeiten und zu aktualisieren. Die neueste Fassung finden Sie jeweils auf unserer Website.

Stand: Mai 2018

 

 

Hier finden Sie uns

Lebenswege
Klein Schweinebrück 44
26340 Zetel

Kontakt

Rufen Sie einfach an 44534838165 44534838165 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lebenswege